Ein Tag zum Helden zeugen ..

Foto H.Klug

Foto H.Klug

… mailt mir heute morgen meine Freundin Eva. Das Wetter ist schön, endlich. Die Menschen zieht es raus an die Sonne. Ja nur keinen Sonnenstrahl verpassen. Alles vergnügt sich und genießt das schöne Herbstwetter.

Wie soll man denn da einen Helden zeugen? Das macht man doch eher drinnen. Und wäre dafür nicht Schmuddelwetter geeigneter? Da hat der Volksmund sicher etwas durcheinander gebracht. Oder ist damit hinter Wiesen und Büschen gemeint? Dafür ist der Boden aber bereits zu kalt und zudem noch nass von den letzten Regentagen. Und wo soll das vollbracht werden? Bei diesem Wetter, wo sich alles draußen tummelt, ist doch nirgendwo eine stille lauschige Ecke frei. Wo soll denn da bitte der Held gezeugt werden? Bleibt nur noch oben, in den Lüften. Oder?

 

Brrr! Was tun bei dieser Kälte?

Es ist kalt und naß. Nur an dem üppigen Grün lässt sich erkennen, daß wir kurz vor dem Übergang vom Frühling zum Sommer stehen. Wer jetzt einfach mal den Tag im Bett verbringen und gemütlich lümmeln und ausschlafen will, arbeitet aktiv an seinem Gesundheitskonto!

Wußtet Ihr, dass Schlaf heilende Wirkung hat? Gemütliches im Bett lümmeln, kann Menschen vor Burn-Out retten, kann bei Erkrankung notwendige Ent-Spannung! und sogar Heilung bringen.

An alle ausgepowerten, gestressten oder kranken Menschen:  schnell das schlechte Gewissen entsorgen! Schuldgefühle ab in den Müll! Auch die lieben Mamis unter Euch: ent-spannt! Auch Ihr habt das Recht, in dieser „Leistungs“-Gesellschaft einmal Pause zu machen!

Genießt die „deutsche Gemütlichkeit“, wenn schon das deutsche Frühjahr zum Frühwinter wird! Übrigens, ich mümmele mich gerade in kuschelweichen Strick von „Edeltrend“. So macht der Regenspaziergang wenigstens gute Laune.