Tage zum Träumen

30 Grad im Schatten. Sonne satt. Wer jetzt verreist, verpasst die schönste Zeit des Jahres. Das Grün der Pflanzen, Gräser und Bäume explodiert förmlich. Fülle, wohin das Auge blickt. Die Natur schenkt uns eines der schönsten Wochenenden des Sommers.

Jeder Spaziergang, jede Radltour bringt neue Entdeckungen, zeigt geheime Gärten und Winkel. Hier der wild bewachsene Seerosenteich und nur wenige Schritte entfernt wohlüberlegte und geordnete Gartenkunst aus alter Zeit. Alles hat seinen Reiz und seinen Platz.

So auch dieser mittelalterliche Kräutergarten, der originalgetreu und nach überliefertem klösterlichen Brauchtum in die vier  Himmelsrichtungen unterteilt und mit traditionell im 12. Jahrhundert gebräuchlichen Gewächsen, Blüten und Sträuchern bepflanzt wurde.

Alle Fotos: Bad Wörishofen und Unterallgäu / H.Klug