Nacht der Sternschnuppen

P1010664Nacht der Sternschnuppen in Deutschland! Nur noch heute kann man in einigen Teilen Deutschlands Sternschnuppen vom Himmel fallen sehen. Jedes Jahr im August kreuzt die Erde auf ihrer Umlaufbahn den Perseiden Strom. Hierbei handelt es sich um die unzähligen kleinen Trümmerteile des Kometen Swift-Tuttle. Das Leuchten und Blitzen entsteht bei ihrem Eintritt in die Erdatmosphäre. Heuer blitzt es besonders stark, den Jupiter kreuzt auf seiner 12jährigen Bahn um die Sonne ebenfalls diesen Strom. Der Gasriefe treibt die Teilchen allein durch seine Masse viel stärker als sonst in Richtung Erdatmosphäre. Das Ergebnis ist märchenhaft, unzählige glitzernde, glänzende Sternschnuppen am Himmel. In Deutschland sind sie nur noch heute gut zu erkennen. Vorraussetzung: man findet eine wolkenfreie Stelle am Himmel. Also raus, warm einpacken und abwarten. Denn seit altersher gelten diese Nächte als Magisch. In de Überlieferung heisst es, man darf sich beim Anblick einer Sternschnuppe etwas wünschen. Die einzige Bedingung, damit dieser Wunsch in Erfüllung geht ist, man darf niemanden, absolut niemanden, weder jetzt noch Zukunft von diesem Wunsch erzählen. Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


5 − 2 =